Schulungszentrum Jensen
Schulungszentrum Jensen

Hier finden sie uns

Schulungszentrum Jensen

Altrheinbogen 70

68775 Ketsch

 

Telefon: +49 (0) 6202 9259700

Telefax: +49 (0) 6202 9259701

Mobil: +49 (0) 151 43133133

www.jensen-schulungen.de

Bürozeiten

Mo - Sa

jeweils von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr

 

ggf Mailbox wenn alle Dozenten in Schulungen sind.

Aktuelles

 

Ausbildung zum Ladekranbediener

 

nächste Ausbildung am:

Januar 2019

 

Ausbildung zum Staplerfahrer

 

nächste Ausbildung  am:

Februar 2019

 

Ausbildung zum Hubarbeitsbühnenbediener

 

nächste Ausbildung am:

Februar 2019

 

melden Sie sich an, bzw sprechen Sie mit uns einen Termin ab.

Leistungen

Ausbildung zum Kranführer

Ladekranbediener

Ladekrane werden oft unterschätzt. Stützen werden häufig nur wenig oder überhaupt nicht ausgefahren.

Wir schulen Ihre Mitarbeiter auch in den physikalichen Grundkenntnissen.

 

In der DGUV 52  stehen alle relevanten Vorschriften, die ein Ladekranfahrer wissen sollte.

 

 

Abschnitt 2.1 – 2. Auswahl von Personen
2.1 Rechtsgrundlagen

Die Unfallverhütungsvorschrift "Krane" (ehemals BGV D6) bestimmt in § 29:

"§ 29 (1) Der Unternehmer darf mit dem selbstständigen Führen (Kranführer) oder Instandhalten eines Kranes nur Versicherte beschäftigen,

  • die das 18. Lebensjahr vollendet haben,

  • die körperlich und geistig geeignet sind,

  • die im Führen oder Instandhalten des Kranes unterwiesen sind und ihre Befähigung hierzu ihm nachgewiesen haben und

  • von denen zu erwarten ist, dass sie die ihnen übertragenen Aufgaben zuverlässig erfüllen.

Der Unternehmer muss Kranführer und Instandhaltungspersonal mit ihren Aufgaben beauftragen. Bei ortsveränderlichen kraftbetriebenen Kranen muss der Unternehmer den Kranführer schriftlich beauftragen.

 

Autokran / Mobilkran

Quelle Jensen

Der Autokran oder auch Mobilkran genannt ist ein sehr komplexes Thema.

Hierbei sind sehr viele Komponenten zu beachten. Ein Autokranfahrer benötigt sehr viel praxisnahe Ausbildung bis er alleine auf die Strasse " gelassen" werden kann.

Oft fängt eine solche Ausbildung damit an, dass ein junger technikbegeisterter Mensch als Beifahrer bei einem " alten Hasen " mitfahren darf. Nach dem ersten Gehversuchen und Erklärungen wird mit dem korrekten Aufbau des Kran begonnen. Als zweiter Schritt kommt in Regel das Kennenlernen der Grundfunktionen der Steuerung eines Kran. Bei der großen Typenvielfältigkeit ist dies nicht immer leicht. 

Es sollte auf jeden Fall ein Fahranfänger mehrere Monate mit einem erfahrenen Kranfahrer auf " Tour" sein, um die Grundlagen des Kranfahrens zu erlernen.

Als letzte Hürde kommt das selbstständige und vor allem verantwortungsvolle Fahren und Bedienen eines Mobilkran.

Hier gibt es  die DGUV 52 ( ehemals BGV D6) .

Hallenkran / Brückenkran

Quelle Google

Der Hallenkran oder auch Brückenkran wird oft beim Umschlagen von Waren eingesetzt. Hier wird ständig unter Zeitdruck gearbeitet. Die meisten Unfälle entstehen bei den Arbeiten mit Hallenkranen durch unsachgemäße Lagerung der Waren, oder durch falsche Komunikation zwischen den Anschläger / Einweiser und den Kranfahrer. Manchmal kommt es auch zu Schadensereignissen durch Dritte wie z.B.  Staplerfahrer.

Hier ist es absolut notwendig die Sicherheitsabstände zu den Kranen einzuhalten.

 

Baukran ( Ober- Unterdreher )

Quelle: Jensen

Der Baukran wird häufig zum Bau von Wohngebäuden / Industriegebäuden eingesetzt. Ducrh den immer mehr aufkommenden Zeitdruck arbeiten immer mehr Menschen auf einer Baustelle gleichzeitig. Hier ist der Baukranführer oftmals seiner Verantwortung nicht bewust. Eine fundierte Ausbildung ist heir für alle Beteiligten sehr wichtig.

 

DENN WIR WOLLEN , DASS ALLE GESUND NACH HAUSE KOMMEN !!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schulungszentrum Jennifer Jensen 2019

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.