Schulungszentrum Jensen
Schulungszentrum Jensen

Hier finden sie uns

Schulungszentrum Jensen

Altrheinbogen 70

68775 Ketsch

 

Telefon: +49 (0) 6202 9259700

Telefax: +49 (0) 6202 9259701

Mobil: +49 (0) 151 43133133

www.jensen-schulungen.de

Bürozeiten

Mo - Sa

jeweils von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr

 

ggf Mailbox wenn alle Dozenten in Schulungen sind.

Aktuelles

 

Ausbildung zum Ladekranbediener

 

nächste Ausbildung am:

Januar 2019

 

Ausbildung zum Staplerfahrer

 

nächste Ausbildung  am:

Februar 2019

 

Ausbildung zum Hubarbeitsbühnenbediener

 

nächste Ausbildung am:

Februar 2019

 

melden Sie sich an, bzw sprechen Sie mit uns einen Termin ab.

Flurförderfahrzeuge nach DGUV 68

Staplen von Gitterboxen

 

Abschnitt 2.1 – 2 Rechtsgrundlagen
 

Das Fahren von Flurförderzeugen mit Fahrersitz oder Fahrerstand ist in § 7 Abs. 1 der Unfallverhütungsvorschrift "Flurförderzeuge" DGUV 68 sowie DGUV 308-001 ( ehemals BGV D27 und BGG 925 ) geregelt. Danach darf der Unternehmer mit dem selbstständigen Steuern von Flurförderzeugen mit Fahrersitz oder Fahrerstand Personen nur beauftragen, die:

 

  • mindestens 18 Jahre alt sind,
  • für diese Tätigkeit geeignet und ausgebildet sind
  • ihre Befähigung nachgewiesen haben.
  • Der Auftrag muss schriftlich erteilt werden.
  • Für die Auswahl der Fahrer ergeben sich somit folgende Kriterien:
  • Mindestalter 18 Jahre

    Im Rahmen der Berufsausbildung, z. B. Lagerfacharbeiter, dürfen Jugendliche unter 18 Jahren Flurförderzeuge nur steuern, wenn dies unter fachlicher Aufsicht erfolgt. Dabei sollte der Aufsichtführende und die Dauer der Ausbildung - in der Regel nicht mehr als 3 Monate - schriftlich festgelegt sein.

  • körperliche Eignung

    Sie wird zweckmäßigerweise durch eine ärztliche Untersuchung festgestellt. Insbesondere wird Wert gelegt auf ausreichende Sehschärfe, seitliches Gesichtsfeld, räumliches Sehen, Hörvermögen, Beweglichkeit der Gliedmaßen, gute Reaktionsfähigkeit;

    Zur Beurteilung der körperlichen Eignung gibt der Berufsgenossenschaftliche Grundsatz für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen G 25 "Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten" wichtige Anhaltspunkte.

  • geistige und charakterliche Eignung

    Von den ausgewählten Personen werden insbesondere folgende Voraussetzungen erwartet:

    • das Verständnis für technische und physikalische Zusammenhänge,

    • die Fähigkeit, Signale erlernen, umsetzen und anwenden zu können,

    • die Eigenschaft, zuverlässig, verantwortungsbewusst und umsichtig zu handeln.

eues Textfeld >>

Theoretischer Grundstoff

Unsere Ausbilder unterrichten Sie in dem theoretischen Grundstoff, den jeder Teilnehmer lernen muss. Darüber hinaus erhalten Sie viele wertvolle Tipps und Informationen.

 

Der theoretischer Grundstoff setzt sich zusammen aus:

  1. Persönliche Voraussetzungen
  2. Risikofaktor Mensch
  3. Rechtliche Rahmenbedingungen
  4. Verkehrsverhalten bei Fahrmanöver

Praktischer Unterricht

Die praktische Ausbildung erfolgt praxisorientiert.


Es besteht zB. die Möglichkeit zu einer Inhouse Schulung auf Ihren eigenen Fahrzeugen. Dies hat den Vorteil, dass sich die Mitarbeiter " heimisch" fühlen,

und die Scheu vor etwas Neuem ist weitaus weniger.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schulungszentrum Jennifer Jensen 2019

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.